IHK Trier informiert über Weinversand im steuerrechtlich freien Verkehr

IHK Trier informiert über Weinversand im steuerrechtlich freien Verkehr

Die richtige Abwicklung im elektronischen Verfahren EMCS

Die IHK Trier informiert ab 10:00 Uhr über die rechtlichen Hintergründe sowie über die verschiedenen Anbindungsmöglichkeiten und Teilnahmevoraussetzungen für die Nutzung der kostenlosen Internet-EMCS-Anwendung (IEA) des Zolls. Anhand eines Fallbeispiels wird die korrekte Abwicklung eines papierlosen Weinversandes aus dem steuerrechtlich freien Verkehr verdeutlicht.

Weingüter, Kellereien oder Genossenschaften, die Wein oder bereits versteuerten Schaumwein an einen gewerblichen Abnehmer im EU-Ausland versenden, verwenden bisher das vereinfachte Begleitdokument als papiergestützten Formularvordrucksatz.

Mit Veröffentlichung der Änderungsverordnungen zu den Verbrauchsteuergesetzen und -verordnungen wird der Versand verbrauchsteuerpflichtiger Waren aus dem steuerrechtlich freien Verkehr in das bereits bestehende elektronische Versandverfahren „Excise Movement Control System“ (kurz: EMCS) überführt