Fünf Moselwinzer kicken bei EM

Spannende Europa-Meisterschaft der Weinbranche: Deutschland hofft auf Titel in Portugal.

Schon einige Wochen vor der Profi-Europameisterschaft der Fußball-Nationalmannschaften (14. Juni bis 14. Juli) findet in Portugal eine besondere EM statt, bei der acht Länder mit Nationalteams auflaufen, deren Spieler allesamt in der Weinbranche aktiv sind. Die Veranstaltung startet am 22. Mai, das Finale am 25. Mai im Städtischen Stadion von Anadia. Die Weinelf Deutschland, 2005 ins Leben gerufen mit einem Spiel im Münchner Olympiastadion, hat als wichtige Zielsetzung das Erreichen des Finales und endlich eine Wiederholung der Europameisterschaft von 2014 in der Schweiz, damals mit einem 3:2 gegen Ungarn. In den darauffolgenden EM im zwei-Jahres-Rhythmus hatte es trotz Endspielteilnahmen nicht mehr geklappt.
Die Trainer Erich Rutemöller und Friedel Müller sowie Team-Manager Andreas Spreitzer sind nach dem kürzlichen Trainingslager in Edenkoben zuversichtlich, für die VINOEURO 2024 eine gute Mischung für den Kader mit zwei Dutzend Spielern gefunden zu haben. Es sind Aktive aus verschiedenen Anbaugebieten und vereinzelt auch aus dem Weinhandel.

Von der Mosel laufen auf:
Mario Schwang (Weingut Reuscher-Haart, Piesport)
Mario Görgen (MarioGörgenWeine, Piesport)
Yannik Görgen (Weingut des Herzens, Neumagen-Dhron)
Niklas Haag (Weingut Schloss Lieser, Lieser)
Christian Franzen (Weingut Michael Franzen, Bremm)

Die Gegner kommen aus sieben Nationen. Das deutsche Team hat es in der Vorrunde mit Tschechien, der Schweiz und Italien zu tun. Außerdem gehen Österreich, Portugal, Slowenien und Ungarn ins Rennen um den begehrten Titel. Die Meisterschaft wird ehrenamtlich ausgeführt. Sie steht aber unter Regie der UENFW (Union of European national football teams of winemakers). Deren Zielsetzung ist es neben dem Sport, europäische Einigkeit und Freundschaft zu pflegen, Brücken zu den Nachbarn zu bauen. Begleitet wird das deutsche Team u.a. von Vizepräsidenten Josefine Schlumberger aus Baden, UENFW-Generalsekretärin Erica Fischbach, Ehren-Kapitän Dr. Franz Josef Jung und Weinelf-Präsident Robert Lönarz.

Links:
www.weinelf-deutschland.de
www.uenfw.org/vinoeuro2024