Tage der Lebendigen Moselweinberge

Mittelmosel

„Nur das, was wir kennen, werden wir auch achten und schützen“ - Aus dieser Überzeugung heraus veranstaltet die Regionalinitiative Mosel am 05. und 06. Mai 2018 zum dritten Mal die „Tage der Lebendigen Moselweinberge“.
Im gesamten Weinanbaugebiet Mosel führen Wanderungen und Exkursionen in die besondere Welt von Weinbergsflora, Vögel, Schmetterlinge, Nachfalter und Reptilien. Workshops, Ausstellungen, Gartenführungen runden das Programm ab.

Hintergrundinformation
Im Mai 1992 wurde in Rio de Janeiro die Konvention über die Biologische Vielfalt, verabschiedet. Zur Erinnerung an diesen Meilenstein in der Erhaltung der biologischen Vielfalt hat die UN diesen Tag zum Tag der Artenvielfalt erklärt. Die Initiative „Lebendige Moselweinberge“ ist die regionale Antwort und erlebbare Umsetzung der nationalen Biodiversitätsstrategie.
Die Mosel hat viele Schätze zu bieten, besondere Pflanzen und Tiere, ständig wechselnde Landschaftsbilder, kulturhistorische Baudenkmäler, wie Trockenmauern und Weinbergsterrassen. Diese gilt es zu schützen und zu entwickeln.  Das gelingt uns am besten, wenn wir vielen Menschen davon erzählen. Naturerlebnisbegleiter und Kultur-und Weinbotschafter, Winzer und Gäste, Experten und Gemeinden leisten als Akteure einen Beitrag zu den Tagen der Lebendigen Moselweinberge.  Mit Führungen, Ausstellungen und naturnahen Projekten machen sie die einzigartige Landschaft erlebbar und setzten eigene Akzente zum Thema Artenvielfalt.   „Schutz dem Schatz“ lautet das Motto für die Tage der Lebendigen Moselweinberge.