Moselweine in der Zeche Zollverein

Exklusiv in Essen: Lange Nacht der Weine mit 23 Winzern von der Mosel.

Die Mosel, Mythos deutscher Weinkultur, der Ort an dem der Riesling sich so pur zeigt wie vielleicht nirgendwo sonst, kommt nach Essen. Nachdem bereits im November vergangenen Jahres in Köln eine Mosel-Edition in der Veranstaltungsreihe "Lange Nacht der Weine" gefeiert wurde (Foto), kommt diese Weinparty nun auch ins Ruhrgebiet. Am Mittwoch, 14. Juni, dem Vorabend des Feiertages Fronleichnam, steht die Zeche Zollverein ganz im Zeichen der ältesten Weinregion Deutschlands, einzigartig mit ihren atemberaubenden Steil- und Terrassenlagen, weltberühmt für ihre finessenreichen Rieslinge.

Zwischen den Höhen von Hunsrück und Eifel im Rheinischen Schiefergebirge, herrscht im geschützten Moseltal ein ganz besonderes Klima, das hochspannende und ausdrucksstarke Spitzenweine hervorbringt. Seit über
2.000 Jahren gestalten Menschen diese Kulturlandschaft, schon die Römer bauten hier an den Südhängen der Flusstäler Wein an. Heute produzieren rund 3.500 Winzer in 125 Weinorten auf insgesamt 8.800 Hektar Weinbergsfläche Trauben - überwiegend weiße Sorten für die charakteristischen, leichten Weißweine. Weinerzeugung ist hier harte Arbeit: Die Mosel ist nicht nur das fünftgrößte Weinbaugebiet Deutschlands,
sondern auch das größte Steillagenweinbaugebiet.

Als Location für die Lange Nacht der Weine wurde die Mischanlage (Zeche Zollverein) auserkoren. Die
Veranstaltung findet auf der Trichterebene statt. Zudem gibt es einen Außenbereich, der als Weingarten mit verschiedenen Essenständen und guter Musik fungiert.


23 ausgewählte Moselwinzer präsentieren bei dieser ganz besonderen Langen Nacht der Weine ihre Erzeugnisse, insgesamt stehen 92 Weine zur Verkostung bereit. Aufstrebende Jungwinzer und Geheimtipps sind ebenso dabei wie weltbekannte Weingüter mit großer Tradition. Bei Interesse kann der Lieblingswein via Bestellzettel bei den Winzern geordert und direkt nach Hause bestellt werden.

Der Ablauf des Abends: Die Verkostungsphase dauert von 19 bis 22.30 Uhr, danach kann man den
Abend mit guter Musik und DJ-Programm locker ausklingen lassen. Dazu gibt es ausgewählte Weine der Winzer (je einen pro Weingut) zu fairen Preisen an der Weintheke zu kaufen. So entsteht für diesen einen Abend, im postindustriellen Flair der ehemaligen Kokerei, die größte Pop Up-Weinbar der Stadt.
Teilnehmende Winzer:
- Weingut Karthäuserhof KG
- Weingut Dr. Thanisch, Erben Müller-Burggraef
- Villa Huesgen
- Weingut Rinke / Rinke-Weine
- Weingut Clüsserath-Weiler
- Weingut Karl-Josef Thul
- Weingut Reverchon
- Weingut Richard Richter
- Weingut Peter Jostock
- Weingut Kühner-Adams
- Weingut Stefanie Vornhecke
- Weingut Hoffmann-Simon
- Weingut Wagner von Wohlgemuthheim
- Weingut Claes Schmitt Erben
- Weingut Bernhard Eifel
- Weingut Bauer
- Weingut Christoph Koenen
- Weingut Günter Comes
- Weingut König Johann
- Weingut Matheus
- Weingut Martin Conrad
- Weingut Arno Kruft
- Weingut Klemens Friderichs

Ort: Zeche Zollverein, Areal C (Mischanlage C70), Kokereiallee 71, 45141 Essen
Beginn: 19 Uhr
Verkostung: 19 – 22:30 Uhr
Weinbar und DJ: ab 22:30 Uhr
Eintrittskarten: im Vorverkauf 18 € plus Gebühr.
Tickets unter www.lange-nacht-der-weine.de